Spermidin

Gesundes Altern
mit Spermidin

Spermidin

Spermidin ist ein körpereigenes Polyamin, welches zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt und die Funktionsfähigkeit des Körpers unterstützt. Mit zunehmendem Alter nimmt der Spermidingehalt in unserem Körper jedoch ab, daher sollte auf eine spermidinreiche Ernährung geachtet werden. Auch die Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels mit Spermidin ist möglich.

Studien zu Spermidin liefern Hinweise auf:

  • eine lebensverlängernde Wirkung

  • eine Verbesserung der kognitiven Funktion

  • eine schützende Wirkung für das Herz

Der menschliche Körper besteht aus vielen kleinen Zellen. Damit wir jung und gesund bleiben, müssen sie perfekt funktionieren. Doch mit der Zeit werden die Zellen beschädigt − ein Prozess, der als Zellalterung bezeichnet wird. Zwar lässt sich die Zellalterung nicht komplett stoppen, doch gibt es eine natürliche Substanz, die diesem zellulären Prozess entgegenwirken kann: Spermidin.

Der Jungbrunnen Spermidin

Was ist Spermidin?

Bei Spermidin handelt es sich um ein sogenanntes Polyamin, das zur Erhaltung der Gesundheit beiträgt und die Körperfunktionen unterstützt. Erstmals fand man Spermidin in der männlichen Samenflüssigkeit, daher auch der Name der Substanz. Inzwischen weiß man jedoch, dass sich Spermidin in all unseren Körperzellen befindet und dass bestimmte Darmbakterien in unserem Körper in der Lage sind, diesen Stoff selbst zu bilden. Dennoch müssen wir etwa zwei Drittel unseres Spermidingehalts über die Nahrung aufnehmen. Dafür ist eine ausgewogene Ernährung sehr wichtig.

Aber wie wirkt Spermidin? Der menschliche Körper ist in der Lage, überflüssige oder beschädigte Zellbestandteile abzubauen und wiederzuverwerten. Er besitzt also eine Art Recyclingsystem, die sogenannte Autophagie. Dieser Mechanismus hält unsere Zellen jung und schützt uns vor vielen Krankheiten. Doch Studien zeigen, dass die Autophagie mit zunehmendem Alter ins Stocken gerät − eine Entwicklung, der wir zum einen durch Fasten leicht entgegenwirken können und die zum anderen durch körpereigenes Spermidin verlangsamt werden kann. Da jedoch auch der Spermidingehalt in unseren Zellen mit der Zeit abnimmt, sind wir mit zunehmendem Alter auf spermidinreiche Lebensmittel angewiesen.

Spermidin stellt also eine Alternative zum Fasten dar, um die Autophagie und somit die körpereigene Zellerneuerung zu aktivieren.

Neueste Beiträge